Damenmannschaft

Samstag 27.05.2017 - 17:00 Uhr

FC Langengeisling - SG SC Kirchasch  4:0

 

Torschützen:  Ergita Bekteshi (2),Inez Lima Soares, Veronika Rupprecht

Sonntag - 14.05.2017 -15:00 Uhr

FC Langengeisling -TSV Rohrbach  2:4

Samstag - 06.05.2017 - 16:15 Uhr

SpVgg Attenkirchen - FC Langengeisling 3:1

 

 

Großer Kampf: Langengeisling spielt zu zehnt

1:3-Niederlage

FC Langengeisling - Und wieder einmal haben sich die Langengeislinger Fußballfrauen für ihren großen Kampf nicht belohnt und 1:3 verloren. Zu zehnt waren sie zur SpVgg Attenkirchen gefahren und hatten sich trotzdem in der ersten Halbzeit die besseren Chancen erarbeitet. 

Doch der Gastgeber nutzte in der flotten Kreisliga-Partie einen Konter und einen individuellen Fehler zur 2:0-Führung. Nach der Pause gelang Franziska Wölfle nach Vorarbeit von Franzi Schott der Anschlusstreffer. Kurz darauf verfehlte Wölfle frei vor dem Tor knapp. Dann meldete sich wieder das Geislinger Pech. Zuerst musste Bea Lima nach einem Foulspiel verletzt vom Platz. Dann gelang der SpVgg gegen neun Langengeislingerinnen auch noch ein Traumtor aus 25 Metern in den Winkel. Das war die Entscheidung.  

Text: pir

 

Sonntag - 30.04.2017 - 15:00 Uhr

FC Langengeisling - TSV Eching 1:3

Samstag - 22.04.2017 - 16:00 Uhr

SG FC Lengdorf/FC Hörgersdorf - FC Langengeisling 1:0

Sonntag - 09.04.2017 - 15:00 Uhr

FC Langengeisling - TSV St. Wolfgang 0:1

Sonntag - 02.04.2017 - 15:00 Uhr

FC Langengeisling - SF Steinsdorf  2:0

Ergita Bekteshi war die Heldin beim 2:0-Sieg der Langengeislinger Fußballfrauen gegen die SF Steinsdorf. Die U 17-Stürmerin der JFG Sempt Erding erzielte beide Tore. Trainer Harry Kronthaler war aber nicht nur von der Torjägerin beeindruckt. Melli Schöffmann zog im Mittelfeld die Fäden, „und mit Monika Bichlmaier und Veronika Rupprecht hatten wir die Sechser-Position richtig stark besetzt“. So kamen die Gäste zu keinen Chancen. Maike Schmidtner hatte Torjägerin Monika Fuchs im Griff, die ihr nur einmal entwischte. Keeperin Isabel Stephan stoppte Fuchs außerhalb des Strafraums unfair und hatte Glück, das es der Schiedsrichter bei der Gelben Karte beließ. Besser machte es auf der Gegenseite Bekteshi, die einem feinen Diagonalball von Schöffmann allein vor SFS-Torfrau einschob. Die Entscheidung fiel in der 85. Minute, als Verteidigerin Marina Wolf erneut Bekteshi bediente, die den Ball ins lange Eck spitzelte. Kurz vor Schluss vergab Anni Maier die Chance zum 3:0                           Dieter Priglmeir

 

Samstag - 25.03.2017 - 15:00 Uhr

SF Steinsdorf - FC Langengeisling  0:0

 

Als ehemaligen Torjäger schmerzt Heribert Kronthaler jede Nullnumer, als Trainer der Langengeislinger Fußballfrauen war er aber durchaus zufrieden mit dem 0:0 des FCL beim SF Steinsdorf. Weil Catja Schlegel kurzfristig absagte, musste er auf elf Spielerinnen verzichten. So war seine Tochter, Keeperin Kathi, einziger Ersatz und Allzweckwaffe. Die Gastgeberinnen waren spielbestimmend, der FCL hielt mit Kampf dagegen. Maike Schmidtner mühte sich gegen die starke Monika Fuchs. Zweimal hatte der FCL bei Eckbällen Glück.

In Halbzeit zwei vergab FCL-Stürmerin Chrissi Esser frei vor der SF-Keeper. Da aber auch Geislings Torfrau Isabel Stephan gegen die durchgebrochene Fuchs zur Stelle war, „können wir nach großem Kampf mit dem Punkt zufrieden sein“, so Kronthaler.        pir

 

 

Nach einer sehr durchwachsenen Wintervorbereitung, 
gab es in den beiden Testspielen positive Ergebnisse zu vermelden. Im 
ersten Spiel wurde die Bezirksliga Mannschaft vom FC Moos/Eittingermoos 
auf heimischem Kunstrasen mit 3:2 geschlagen. Da sehr viele 100% 
Torchancen ausgelassen wurden, wäre auch ein höherer Sieg möglich 
gewesen. Torschützinnen waren Vroni Rupprecht, Ergita Bekteshi und Melli 
Schöffmann. Im zweiten Spiel wurde erneut auf heimischem Kunstrasen, der 
TSV Vilslern II, aus der Kreisliga West (Landshut), mit 3:0 geschlagen. 
Bei extrem schlechtem Wetter, mit Regen und ständig wechselndem Wind, 
war es für beide Mannschaften sehr schwer, ein vernünftiges Spiel 
aufzuziehen. Die Torschützinnen waren Vroni Rupprecht, Franzi Schott und 
Melli Schöffmann. Damit kann nächsten Samstag die Rückrunde, mit dem 
ersten Spiel bei den SF Steinsdorf losgehen.

 

Samstag - 12.11.2016 - 12:00 Uhr

FC Spfr. Schwaig - FC Langengeisling  Abgesagt

Sonntag - 06.11.2016 - 17:00 Uhr

SG SC Kirchasch - FC Langengeisling  0:4

 

 

SG SC Kirchasch - FC Langengeisling 0:4 (0:0) Eine Halbzeit lang benötigten beide Mannschaften, um sich auf die sehr schwierigen Platzverhältnisse in Walpertskirchen einzustellen. Der tiefe und seifige Platz verlangte von den Spielerinnen alles ab. Deshalb gab es in der ersten Halbzeit auch sehr wenig konstruktive Aktionen auf beiden Seiten. Fast alles war Geplänkel im Mittelfeld, ohne zwingende Möglichkeiten. Das sollte sich in der 2. Halbzeit aber ändern. In der 52. Minute gingen unsere Damen verdient in Führung. Nach herrlichem Pass aus dem Mittelfeld, setzte sich Silke Würl energisch gegen zwei Gegenspielerinnen durch und lies auch Torfrau Maria Bauer keine Chance. Danach war es kurzzeitig ein offener Schlagabtausch mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Ein Doppelschlag entschied dann das Spiel zu Gunsten unserer Damen. In der 69. Minute traf Catja Schlegel nach einem Foulelfmeter, verursacht an Silke Würl, zum 2:0 und nur eine Minute später war es Sophia van Horten, die mit einem fulminanten Schuß ins Kreuzeck, der Kirchascher Torfrau erneut keine Chance lies. In der 88. Minute dann noch das 4:0. Nach einem scharf vors Tor geschlagenen Eckball von Catja Schlegel, prallte der Ball von einer Kirchascher Spielerin ins eigene Netz. 

Fazit: Ein besonders Lob verdiente sich wieder die Defensive unserer Mädels, um die überragenden Moni Bichlmaier und Vroni Rupprecht.

   

Kader: Kathi Kronthaler, Hannah Emmert, Maike Schmidtner, Moni Bichlmaier, Catja Schlegel, Marina Wolf, Chrissie Esser, Vroni Rupprecht, Isi Stephan, Bea Lima, Sophia van Horten, Silke Würl, Nicki Lebschy, Anja Schmidt und Lena Kock.

 

 

 

Saison 2016/2017

 

 

Sonntag - 30.10.2016 - Spielfrei

Mittwoch - 26.10.2016 - 19:30 Uhr

FC Langengeisling - SG FC Lengdorf/FC Hörgersdorf  0:1

Samstag - 22.10.2016 - 15:00 Uhr

TSV Rohrbach - FC Langengeisling 1:3

 

 

TSV Rohrbach - FC Langengeisling 1:3 (1-2) Mit einem Auftakt nach Maß starteten unsere Mädels in die Partie beim punktlosen Schlusslicht. Bereits in der 1. Minute setzte Isi Stephan den Ball an die Latte und mit der nächsten Aktion, schoss sie die Kugel aus 5m volley übers Tor. In der 4. Minute dann das verdiente 1:0 für uns. Chrissie Esser hatte sich am rechten Flügel schön durchgesetzt und ihr Pass in die Mitte verwandelte Isi Stephan ganz cool. Durch zwei haarsträubende Fehler in unserer Defensive, kam die Heimmannschaft in der 6. Minute zum völlig überraschenden Ausgleich durch ihre Spielführerin Lisa Feil. Ab dem Zeitpunkt war wieder ein Bruch in unserem Spiel und die Unsicherheit der Mädels war nicht zu übersehen. Ein klares Zeichen dafür, waren wieder vier 100% Chancen, die wir aus kürzester Distanz nicht zu Toren machen konnten.

Mit dem zweiten schönen Angriff des Spiels, wieder über die rechte Seite, war es erneut Chrissie Esser, die einen herrlichen Pass nach innen schlug und Isi Stephan, in absoluter Torjäger Manier, den Ball aus 10m ins Tor grätschte. Die zweite Halbzeit war ein Spiel von Armut gegen Elend. Durch unzählige nicht genützte Torchancen, waren wir nicht in der Lage, Ruhe in unser Spiel zu bekommen. Unnötige Abspielfehler, schlechtes Zweikampfverhalten, unkonzentrierte Abschlüsse, machten es der Heimmannschaft leicht, uns immer wieder zu beschäftigen und in Gefahr zu bringen. In der 65. Minute dann aber die Vorentscheidung. Ein schnell ausgeführter Freistoß von Melli Schöffmann landete auf Umwegen bei Hannah Emmert, die mit einem, an sich harmlosen Schuss, die Torfrau völlig überraschte und auch zur Überraschung aller anderen, lag die Kugel plötzlich im Netz. Danach versuchten unsere Mädels etwas Kräfte zu schonen, da bereits am kommenden Mittwoch, dass nächste Spiel gegen den Tabellenführer der SG FC

Lengdorf/FC Hörgersdorf in Langengeisling stattfindet.  

 

Kader: Kathi Kronthaler, Nicki Lebschy, Maike Schmidtner, Moni Bichlmaier, Catja Schlegel, Marina Wolf, Chrissie Esser, Vroni Rupprecht, Isi Stephan, Melli Schöffmann, Sophia van Horten, Hannah Emmert, Lena Kock, Franzi Schott und Lena Scheibl.

 

Das nächste Spiel findet bereits am kommenden Mittwoch, 26.10.16 um 19.30 Uhr in Langengeisling auf Kunstrasen statt. Gegner im Lokalderby ist der aktuelle Tabellenführer, die SG FC Lengdorf/FC Hörgersdorf.

 

 

 

 

Sonntag - 16.10.2016 - 15:00 Uhr

FC Langengeisling - SpVgg Attenkirchen 0:0

 

 

FC Langengeisling - SpVgg Attenkirchen 0:0 Vorweg das Fazit dieses eigenartigen Spiels. Trotz drückender Überlegenheit unserer Mädels und zeitweisem Spiel auf ein Tor, mussten wir am Ende froh über das Unentschieden sein. Denn die klareren Chancen hatte die Gäste. Läuferisch und kämpferisch war unserem Team aber überhaupt nichts vorzuwerfen. Aber ohne Tore gewinnt man selten Spiele und nur Unentschieden, bringen keine Verbesserung in der Tabelle.

Mit einer wesentlich besseren läuferischen und kämpferischen Einstellung, versuchten unsere Mädels von Anfang an Druck auf die Gäste auszuüben. In der Defensive standen wir sehr sicher und im Mittelfeld waren einige schöne Spielzüge dabei. Aber ab 25m vor dem Gästetor waren wir zu wenig zwingend und zielstrebig, sodass wir die Attenkirchener Torfrau nur ganz selten in Schwierigkeiten bringen konnten. Lediglich durch Weitschüsse von Isi Stephan und Silke Würl kam ein kleines bisschen Torgefahr auf. Die größte Chance der ersten Halbzeit hatten aber die Gäste. Nach einem Fehler in der Defensive, schaffte es die Gästestürmerin nicht, den Ball aus 20m ins leere Tor zu schiessen. In der zweiten Halbzeit das ziemlich gleiche Bild. Der Druck unserer Mädels wurde immer größer, ohne aber eine einzige zwingende Torchance herauszuspielen. Nach 20 Minuten musste das Spiel dann für längere Zeit unterbrochen werden, da sich eine Gästespielerin, ohne gegnerische Einwirkung, schwer am Rücken verletzt hatte und ein Sanka Einsatz erforderlich wurde. Nach 25 Minuten konnte das Spiel dann fortgesetzt werden. Ohne Auswechselspielerin standen die Gäste jetzt permanent unter Druck, hätten aber bei zwei Kontern den Spielverlauf völlig auf den Kopf stellen können. Bedingt durch zwei individuelle Fehler in unserer Defensive, kam es zweimal zum Duell Gästestürmerin gegen Torfrau Kathi Kronthaler.

Beide Duelle konnte Kathi für sich entscheiden und uns wenigstens den einen Punkt sichern. Vom Aufwand den unsere Mädels betrieben haben, ist der eine Punkt zu wenig. Von den besseren Torchancen der Gäste ist der Punkt für uns

glücklich.  

 

Kader: Kathi Kronthaler, Hannah Emmert, Maike Schmidtner, Moni Bichlmaier, Catja Schlegel, Marina Wolf, Anja Schmidt, Vroni Rupprecht, Isi Stephan, Bea Lima, Sophia van Horten,

                Chrissie Esser, Silke Würl, Franzi Schott und Lena Scheibl. 

Sonntag - 09.10.2016 - 16:00 Uhr

TSV Eching - FC Langengeisling  1:0

 

TSV Eching - FC Langengeisling 1:0 (0:0) Mehr als enttäuschend war das Spiel unserer Damen beim TSV Eching. Auf dem schwer bespielbarem Platz, konnte nur die Defensive überzeugen. Trotzdem hatten wir in der ersten Halbzeit die klar besseren Chancen, doch bei den sechs 100% versagten unserer Offensive entweder die Nerven oder die gute Echinger Torfrau hielt bravourös. Die Heimelf kam in der ersten Halbzeit lediglich zu einer guten Torchance, nach einem Freistoss aus 25m und Abstimmungsproblemen in unserer Abwehr. Spielerisch war es aber insgesamt ein Spiel auf sehr schwachem Niveau. Die 2. Halbzeit begann dann mit einem Paukenschlag, denn bereits in der 47. Minute fiel das spielentscheidende Tor. Unsere Damen waren gedanklich noch beim Pausentee, oder wo auch immer, und Eching konnte eine schöne Angriffsaktion aus 10m erfolgreich abschliessen. Aber selbst danach wurde das Spiel unserer Damen nicht besser. Ohne Leidenschaft, Mut und Engagement war der Heimmannschaft nicht beizukommen. Lediglich die Abwehr und die aufopferungsvoll kämpfende Vroni Rupprecht verhinderten dann in der zweiten Halbzeit schlimmeres. Als dann auch noch Michelle Refeld mit Rot vom Platz gestellt wurde, war der "gebrauchte Tag" unserer Mädels perfekt.

Trotzdem hatten wir auch zu zehnt noch gute Chancen, die aber fahrlässig vergeben wurden. Ein Punktgewinn wäre, auf Grund der gezeigten Leistung, aber auch unverdient gewesen. Eching war an diesem Tag die spielerisch klar bessere Mannschaft.

 

Kader: Isi Stephan; Marina Wolf; Maike Schmidtner; Moni Bichlmaier, Lena Scheibl, Catja Schlegel, Chrissie Esser, Vroni Rupprecht, Michelle Refeld, Bea Lima, Sophia van Horten, Hannah Emmert,

Lena Kock, Nicki Lebschy, Franzi Schott und Kathi Kronthaler.                    Andy Schimmel


 

 

 

Sonntag - 25.09.2016 - 11:00 Uhr

TSV St. Wolfgang - FC Langengeisling  1:1

Sonntag - 11.09.2016 - 15:00 Uhr

FC Langengeisling - FC Schwaig  6:1(3:0)

 

FC Langengeisling - FC Schwaig 6:1 (3:0) Einen extrem erfolgreichen Start in die neue Saison hatten die Geislinger Damen gegen den Aufsteiger aus Schwaig. Bereits in der 4. Minute eröffnete Torjägerin Michelle Refeld mit dem 1:0 den Torreigen. Ein abgefangener Abschlag landete bei ihr und mit einem trockenen Schuss aus 20m ließ sie der

Gästetorfrau keine Chance. Das 2:0 dann schon in der     16. Minute durch

die sehr starke Melli Schöffmann. Mit einem Schuß aus 25m traf sie ins Schwarze. Danach vergaben die Geislinger Damen ziemlich leichtfertig einige hochkarätige Chancen, während die Gäste keine nennenswerten Aktionen hatten.

In der 35. Minute das 3:0, erneut durch Melli Schöffmann, mit einem fulminaten Freistoss. In der 2. Halbzeit ging es dann Schlag auf Schlag.

Nach einem Foul an Stephi Pfeil, pfiff der sehr gute Schiedsrichter De Bello, in der 50. Minute Strafstoß. Diese Chance ließ sich Melli Schöffmann nicht entgehen und verwandelte eiskalt zum 4:0. Bereits 6 Minuten später das

5:0 durch Silke Würl, die sich im Strafraum gekonnt durchsetzte und überlegt einschoß. In der 59. Minute dann das 6:0 durch den 4. Streich von Melli Schöffmann. Durch viele Auswechslungen kam das Spiel der Geislinger Damen etwas ins Stocken und die Gäste in der 64. Minute durch ihre stärkste Spielerin, Lisa Maier, zum 6:1. Die letzten 25 Minuten merkte man beiden Mannschaften die große Hitze an, sodass sich das restliche Geschehen nur noch im Mittelfeld abspielte.

Fazit: Ein guter Start mit sehr starker Defensive der Geislinger Damen, die über 90 Minuten fast keine Torchance der Gäste zuließ. Und eine tolle Offensive, die bei besserer Chancenauswertung auch noch mehr Tore hätte erzielen können.

Kader: Isi Stephan, Marina Wolf, Maike Schmidtner, Moni Bichlmeier, Lena Scheibl, Catja Schlegel, Anja Schmidt, Vroni Rupprecht, Michelle Refeld, Melli Schöffmann, Stephi Pfeil, Chrissie Esser, Sophia van Horten, Silke Würl, Nicki Lebschy, Hannah Emmert und Nina Freitag.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FC Langengeisling