E1 Junioren

Trainer:

Fischer R.  Tel: 08122/89 22 84

Huber  R.   Tel: 08122/55 88 00

Ippisch T.   Tel: 08122/95 57 82

             

 

 

Training:

Dienstag u. Donnerstag

von 17:00 - 19:00 Uhr

in Geisling

 

Saison 2016/2017

Laden...

Spielbericht - FC Langengeisling E1

Gruppe ED 2, Rückrunde 2017

 

 

TSV Dorfen II - FC Langengeisling           2:12 (0:6)

2. Spieltag, Donnerstag 04.05.2017, 18:15

 

 

FCL Schützenfest in Dorfen

 

Dorfen – Im zweiten Spiel der Rückrunde trat der FCL beim TSV Dorfen II an. Bei traumhaften Fußballwetter galt es nach dem doch noch etwas holprigen Auftaktsieg gegen Altenerding nachzulegen. Der FCL kam gut in die Partie und ging durch zwei frühe Tore schnell mit 2:0 in Führung. Die neu formierte Abwehr bekam in der ersten Hälfte nicht wirklich viel zu tun, stand jedoch stabil und sicher wenn Dorfen doch mal bis zum Strafraum durchkam. Der eng aufgesteckte Platz und die aufopferungsvoll kämpfende Defensive der Hausherren machten es dem FCL zwar etwas schwerer, aber mit schönen Kombinationen kamen sie doch regelmäßig gefährlich vor das gegnerische Tor. Es war zwar nicht jeder Schuss ein Treffer, trotzdem konnten die Geislinger rund alle 5 Minuten ein Tor bejubeln. Nachdem man allerdings auch etliche Großchancen, unter anderem einen Strafstoß, liegen gelassen hatte, war der TSV Dorfen mit dem 0:6 zur Halbzeit sogar noch einigermaßen gut bedient. Dorfen kam deutlich kompakter aus der Pause und spielte nun auch mutiger nach vorne. Das Tor machte allerdings der FCL und so stand es nach 29 Minuten 0:7. In der 35. Minute wurde die junge Dorfener Mannschaft dann für Ihren Einsatz mit dem Ehrentreffer zum 1:7 belohnt, und von der gut gefüllten Sportheimtribüne auch lautstark gefeiert. Überhaupt war die Stimmung ebenso wie das Wetter traumhaft, und die Zuschauer unterstützten Ihre Teams mit vollem Einsatz. Der Gegentreffer rüttelte den FCL dann allerdings wieder auf, die Mannen aus Geisling schalteten einen Gang hoch, stellten das Ergebnis mit drei Treffern binnen drei Minuten auf 1:10, und erhöhten 5 Minuten später sogar auf 1:11. Dorfen steckte jedoch nicht auf, spielte trotz des klaren Rückstandes weiter tapfer nach vorne und wurde dann 5 Minuten vor Schluss erneut belohnt, nachdem sie ein Abstimmungsproblem in der Geislinger Hintermannschaft nutzen und zum abermals viel umjubelten 2:11 trafen. Der Schlusspunkt der Partie war dann allerdings dem FCL vorbehalten, der kurz vor Schluss zum Endergebnis von 2:12 traf. Am Ende war es ein Sieg, der aufgrund der Spielanteile und Chancen auch in dieser Höhe in Ordnung ging. Trotzdem muss man der zweiten Garde aus Dorfen ein dickes Kompliment machen, da sie trotz der körperlichen Unterlegenheit tapfer dagegengehalten, nie aufgesteckt und in der ein oder anderen Situation durchaus ihr Potential gezeigt hat. Für den FCL gilt es jetzt im nächsten Spiel zuhause gegen den SV Walpertskirchen nachzulegen um die Tabellenspitze zu verteidigen, bevor es dann am Samstag den 13.05. ab 15:00 in der zweiten Runde des Merkur Cup´s in Lengdorf um den Einzug ins Kreisfinale geht.

 

 

Aufstellung FCL:

(1) Xaver Fischer, (2) Stefan Borgo, (3) Dominik Hilger, (4) Valentin Beer-Raposo, (5) Julius Huber,

(7) Tom Huber, (8) Bastian Fritzsche, (9) Elias Ippisch, (10) Senal de Silva

 

 

Tore:

0:1            Elias Ippisch                      Assist: Tom Huber                             (  3. Minute)

0:2            Senal de Silva                   Assist: Elias Ippisch                         (  4. Minute)

0:3            Tom Huber                        Assist: Stefan Borgo                          (10. Minute)

0:4            Julius Huber                      Assist: Tom Huber                            (15. Minute)

0:5            Elias Ippisch                     Assist: Senal da Silva                        (21. Minute)

0:6            Julius Huber                      Assist: -                                                (25. Minute)

0:7            Senal de Silva                    Assist: Valentin Beer-Raposo          (29. Minute)

1:7             TSV Dorfen                                                                                         (35. Minute)

1:8            Senal de Silva                   Assist: Elias Ippisch                         (35. Minute)

1:9            Valentin Beer-Raposo   Assist: Tom Huber                            (36. Minute)

1:10         Elias Ippisch                     Assist: Tom Huber                            (37. Minute)

1:11         Senal de Silva                   Assist: Bastian Fritzsche                  (43. Minute)

2:11           TSV Dorfen                                                                                         (45. Minute)

2:12         Bastian Fritzsche            Assist: Dominik Hilger                     (48. Minute)

 

(05.05.2017 - FCL E1-Trainerteam)

Spielbericht - FC Langengeisling E1

Gruppe ED 2, Rückrunde 2017

 

 

FC Langengeisling – SpVgg Altenerding II         2:1 (2:1)

1. Spieltag, Donnerstag 27.04.2017, 17:30

 

 

Langengeisling gewinnt zum Saisonauftakt

 

Langengeisling – Im ersten Spiel der Rückrunde kam es gleich zum Duell mit dem Lokalrivalen aus Altenerding. Im Hinspiel hatte es für den FCL eine mehr als unglückliche 1:2 Niederlage gesetzt, so dass man hier noch eine Rechnung offen hatte. Die äußeren Bedingungen waren bei starken Regen und nasskalten Temperaturen nicht besonders gut und ebenso lief auch das Spiel. Der FCL startete gut, drückte Altenerding von Beginn an in die eigene Hälfte und erspielte sich einige Torchancen. Mit der ersten Ecke des Spiels konnten die Gastgeber dann auch schon jubeln, nachdem der scharf getretene Eckstoß von einem Altenerdinger unglücklich in die eigenen Maschen abgefälscht wurde. Der FCL drückte weiter und erzwang so zwei Minuten später die zweite Ecke der Partie. Was folgte war eine Duplizität der Ereignisse, nur diesmal war es der Altenerding Keeper, der die ebenfalls scharf getretene Ecke mehr als unglücklich ins eigene Tor abfälschte. Nach 4 Minuten stand es somit bereits 0:2 und es sah danach aus, dass es für Altenerding eine richtige Packung geben könnte. Die frühe Führung zeigte ihre Wirkung aber exakt in die andere Richtung, da der FCL nun das Fußballspielen einstellte und dem Gegner immer mehr Platz gab. Altenerding nahm den Kampf bei den widrigen äußeren Bedingungen deutlich besser an und gewann von jetzt an nahezu jeden Zweikampf. Nach vorne war allerdings auf beiden Seiten relativ wenig Betrieb, so dass es bis zur 15. Minute dauerte ehe es wieder gefährliche Torraumszenen gab. Und wieder war es Altenerding die Tick schneller am Ball waren, und nun auch vor dem Geislinger Tor auftauchten. In der 17. Minute trafen die Gäste dann auch zum mehr als verdienten Anschlusstreffer. Mit dem Ergebnis von 2:1 ging es in die Halbzeit. Nach der Pause ging der FCL nun mit deutlich mehr Einsatz als noch vor dem Seitenwechsel zu Werke. Langengeisling hatte jetzt wieder mehr vom Spiel, wobei Altenerding mit Kontern stets gefährlich blieb. Die Hausherren versäumten es allerdings ihre Feldüberlegenheit in Tore umzuwandeln, und je näher der Schlusspfiff kam, desto nervöser wurden die Aktionen auf Geislinger Seite. So gab es aufgrund der ausgelassenen Chancen gegen Ende der Partie noch ein paar heikle Situationen im eigenen Strafraum zu überstehen, bis endlich der viel umjubelte Schlusspfiff ertönte. Durch die Chancenverteilung ist der Sieg zwar nicht unverdient, aber vom Spielverlauf und wie die Tore gefallen sind dann doch mehr als glücklich. Nach der gelungen wenn auch holprigen Revanche für das Hinspiel, gilt es für den FCL sich wieder auf seine Stärken zu besinnen, und im kommenden Spiel beim TSV Dorfen den zweiten Dreier nachzulegen.

 

 

Aufstellung FCL:

(1) Xaver Fischer, (3) Dominik Hilger, (4) Valentin Beer-Raposo, (5) Julius Huber, (6) Kilian Leier,

(7) Tom Huber, (8) Bastian Fritzsche, (9) Elias Ippisch, (10) Senal de Silva

 

 

Tore:

1:0            Tom Huber                         Assist: -                                                (  2. Minute)

2:0            Bastian Fritzsche            Assist: -                                                (  4. Minute)

2:1             SpVgg Altenerding II                                                                                                       (   17. Minute)

 

 

(28.04.2017 - FCL E1-Trainerteam)

Spielbericht - FC Langengeisling E1

Gruppe ED 2, Hinrunde 2016

 

 

TSV Isen - FC Langengeisling        0:4 (1:0)

9. Spieltag, Samstag 19.11.2016, 10:00

 

 

Geislinger E1 gewinnt zum Abschluss mit 4:0 beim TSV Isen

 

Isen – Im letzten Spiel der Vorrunde musste der FCL am Samstag beim TSV Isen antreten. Bei nasskalten Temperaturen galt es für die E1 des FCL an die Serie von 4 gewonnenen Spielen anzuschließen und den Saisonabschluss erfolgreich zu gestalten. Der durch den Regen sehr tiefe Boden ließ nicht unbedingt ein flüssiges Spiel erwarten, sondern eher eine kampfbetonte Partie. Die Gäste aus Geisling sahen das allerdings anders und zogen von Beginn an ein schön anzuschauendes Kombinationsspiel auf. Vor allem über die rechte Seite wurde es nach Doppelpässen immer wieder brandgefährlich. Zu Beginn gelang es den Gastgebern die Angriffe noch irgendwie zu stoppen, gegen den sehenswerten Kopfballtreffer in der siebten Minute waren sie dann allerdings machtlos. In der Folge spielte weiterhin ausschließlich eine Mannschaft, jedoch versäumten es die Geislinger, ihre zwingende Überlegenheit in Tore umzumünzen. So hatten sie kurz vor der Pause dann Glück als ein Isener Stürmer plötzlich völlig frei vor dem Keeper auftauchte,  den Ball aber ebenfalls nicht im Gehäuse unterbringen konnte. So ging es mit dem 1:0 für Langengeisling in die Pause. In der zweiten Hälfte dann ein ähnliches Bild, und auch jetzt dauerte es exakt sieben Minuten, und der Ball lag erneut im Tor der Hausherren. In der 40. Spielminute erhöhte der FCL auf 3:0. Der TSV Isen versuchte nun in den letzten zehn Minuten noch den Ehrentreffer zu erzielen, scheiterte bei drei Distanzschüssen jedoch am Aluminium oder am starken Geislinger Keeper. Kurz vor Ende der Partie legten die Geislinger noch einen drauf, und erhöhten auf 4:0, gleichzeitig der Endstand. Die Zuschauer sahen auf schwerem Geläuf ein überdurchschnittlich gutes Spiel und Geisling holte sich den fünften Sieg in Folge. Dadurch ist man nun punktgleich mit dem zweitplatzierten und hat den hervorragenden dritten Platz in der Gruppe 2 bereits sicher. In 8 Spielen ging die Geislinger E1 sechs Mal als Sieger hervor und musste sich nur zweimal, denkbar knapp mit 1:2, geschlagen geben. 55 Tore auf der Habenseite bedeuten derzeit den Topwert in dieser Gruppe, und mit zehn Gegentoren stellt man die zweitbeste Abwehr. Alles in allem also eine mehr als gute Bilanz zum Abschluss dieser Vorrunde, auf die die FCL-Junioren wirklich stolz sein dürfen.

 

 

Aufstellung FCL:

(1) Xaver Fischer, (4) Valentin Beer-Raposo, (5) Julius Huber, (6) Kilian Leier, (7) Tom Huber, (8) Bastian Fritzsche, (9) Elias Ippisch, (10) Senal de Silva

 

 

Tore:

  1:0          Senal de Silva                   Assist: Valentin Beer-Raposo         ( 7. Minute)

  2:0          Tom Huber                        Assist: Senal de Silva                   (32. Minute)

  3:0          Senal de Silva                   Assist: Valentin Beer-Raposo         (40. Minute)

  4:0          Bastian Fritzsche              Assist: Tom Huber                        (50. Minute)

 

(20.11.2016 - FCL E1-Trainerteam)

Spielbericht - FC Langengeisling E1

Gruppe ED 2, Hinrunde 2016

 

 

FC Langengeisling – FC Fraunberg          10:0 (5:0)

8. Spieltag, Freitag 11.11.2016, 18:15

 

 

 

Geislinger 10:0 Erfolg gegen Fraunberg

 

Langengeisling – Im letzten Heimspiel der Vorrunde war der FC Fraunberg zu Gast in Langengeisling. Nach zuletzt drei gewonnenen Partien waren die Karten gegen den Tabellenletzten aus Fraunberg von Beginn an klar verteilt. Der Spielverlauf bestätigte dies, und so spielte sich das Geschehen meist in der Hälfte der Gäste ab. Der Torreigen wurde bereits nach 2 Minuten eröffnet, nachdem ein Gästespieler bei einem Rettungsversuch den Ball ins eigene Tor bugsierte. Der FCL zeigte schöne Kombinationen, Fraunberg konnte sich so gut wie gar nicht aus der eigenen Hälfte befreien und so hatte es nach 17 Spielminuten bereits fünf Mal im Gehäuse der Gäste eingeschlagen. Mit diesem Vorsprung im Rücken ließ der FCL die Zügel nun allerdings, wie auch schon in den beiden letzten Partien etwas schleifen. Die Gäste ergriffen ihre Chance und kamen mehrfach gefährlich vors Tor, wobei am Ende dann aber zu ihrem Leidwesen zweimal das Gestänge den Ehrentreffer verhinderte. So ging es mit 5:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel gingen die Hausherren wieder konzentrierter zu Werke, und Fraunberg kam in der zweiten Hälfte praktisch gar nicht mehr über die Mittellinie. Der FCL erhöhte bis zur 34. Minute durch drei weitere Treffer auf 8:0. Aller Ehren wert war der Einsatz der Fraunberger allemal, die mit einem gemischten Team aus Jungs und Mädels der Jahrgänge 2006 und 2007 antraten. Durch ihren kämpferischen Einsatz blieben sie dann zehn Minuten ohne Gegentreffer, bevor Geisling noch zweimal traf und somit auf den Endstand von 10:0 erhöhte. Durch den Sieg gelang dem FCL der Sprung auf Platz 3 der Tabelle. Diesen gilt es nun am kommenden Samstag im letzten Saisonspiel beim TSV Isen zu verteidigen, wobei es dabei auch auf die Ergebnisse des Tabellennachbarn aus Lengdorf ankommen wird, der noch zwei ausstehende Spiele zu bestreiten hat.

 

Aufstellung FCL:

(1) Xaver Fischer, (2) Stefan Borgo, (4) Valentin Beer-Raposo, (5) Julius Huber, (6) Kilian Leier, (7) Tom Huber, (8) Bastian Fritzsche, (9) Elias Ippisch, (10) Senal de Silva

 

 

Tore:

  1:0          Eigentor Fraunberg       Assist: Valentin Beer-Raposo           (2.Minute)

  2:0          Kilian Leier                    Assist: Tom Huber                          (6.Minute)

  3:0          Stefan Borgo                 Assist: -                                        (11.Minute)

  4:0          Senal de Silva               Assist: Tom Huber                          (16.Minute)

  5:0          Elias Ippisch                 Assist: Julius Huber                        (17.Minute)

  6:0          Bastian Fritzsche          Assist: Stefan Borgo                       (29.Minute)

  7:0          Kilian Leier                    Assist: Tom Huber                         (33.Minute)

  8:0          Tom Huber                     Assist: Xaver Fischer                      (34.Minute)

  9:0          Eigentor Fraunberg       Assist: Kilian Leier                          (44.Minute)

10:0          Xaver Fischer                Assist: Stefan Borgo                       (49.Minute)

 

(13.11.2016 - FCL E1-Trainerteam)

Spielbericht - FC Langengeisling E1

Gruppe ED 2, Hinrunde 2016

 

 

FC Langengeisling – SV Eichenried          17:1 (9:1)

7. Spieltag, Freitag 28.10.2016, 18:15

 

 

 

17:1 - Schützenfest der Geislinger E1 gegen Eichenried

 

Langengeisling – Am siebten Spieltag war der SV Eichenried zu Gast beim derzeitigen Tabellenvierten aus Langengeisling. Die Hausherren gingen nach den beiden Siegen aus den Spielen gegen St. Wolfgang und Taufkirchen mit breiter Brust in das vorletzte Heimspiel der Vorrunde. Die Gäste aus Eichenried traten mit einem gemischten Team aus 2006´er und 2007´er Jahrgängen an, die Gastgeber ausschließlich mit Spielern des Jahrgangs 2006. Die ersten Minuten des Spiels konnte Eichenried den körperlichen Unterschied durch viel Einsatz noch kompensieren, ab der vierten Minute kamen sie dann aber den schön vorgetragenen Angriffen der Geislinger nicht mehr hinterher. Dies zeigte sich in drei Treffern binnen nur drei Minuten, bei dem Vorlagengeber und Torschütze jeweils identisch waren. Ein Hattrick der ganz besonderen Art also den die Zuschauer hier zu sehen bekamen. Bei den folgenden Toren dauerte es dann zwar ein bisschen länger, aber mit sechs Minuten für drei weitere Tore ließ sich bereits erahnen, dass dieses Heimspiel des FCL erneut ein Schützenfest werden würde. Nach dem 6:0 schaltete der FCL dann ein paar Gänge zurück, und so kamen auch die Gäste aus Eichenried über ihre starke rechte Außenbahn hin und wieder gefährlich in die Nähe des Geislinger Strafraums. In der 21. Minute wurde der aufopferungsvolle Kampf des Teams aus Eichenried dann auch belohnt. Die Nummer 7 hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt und überlistete den Geislinger Keeper aus fast unmöglichem Winkel zum 1:6 Ehrentreffer. Wie so oft war der Gegentreffer eine Art Weckruf und die Gastgeber spielten jetzt wieder zielstrebiger und weniger eigensinnig nach vorne. Die Schlussoffensive der ersten Halbzeit brachte noch drei weitere Treffer, so dass es mit 9:1 in die Kabinen ging. In der zweiten Hälfte dann ein ähnliches Bild, es dauerte ein paar Minuten bis der FCL wieder ins Spiel fand, legte dann aber binnen 5 Minuten drei weitere Treffer nach. Eichenried gab sich trotzdem nicht auf und hielt weiter tapfer dagegen, was zur Folge hatte, dass das 12:1 für zehn Minuten Bestand hatte. Auf Seiten des FCL stellte man nun wieder auf die bewährte Anfangsformation um, und das Spiel wurde nun erneut zwingender, so dass man in den letzten sieben Minuten der Partie noch fünf Mal traf, und das Endergebnis dadurch auf ein schwindelerregendes 17:1 hochschraubte. Den Gästen aus Eichenried muss man ein dickes Lob zollen, da sie sich trotz des hohen Ergebnisses nie aufgaben, und stets fair blieben. Die Zuschauer bekamen so ein kurzweiliges, extrem unterhaltsames Spiel mit vielen schönen Kombinationen und Toren zu sehen. Nach der „Herbstferienpause steht dann am Freitag den 11.11. (18:15) gegen den FC Fraunberg das letzte Heimspiel der Vorrunde auf dem Programm, bevor diese am Samstag den 19.11. (10:00) mit dem Auswärtsspiel beim TSV Isen endet.

 

 

Aufstellung FCL:

(1) Xaver Fischer, (4) Valentin Beer-Raposo, (5) Julius Huber, (6) Kilian Leier, (7) Tom Huber, (8) Bastian Fritzsche, (9) Elias Ippisch, (10) Senal de Silva

 

 

Tore:

  1:0          Senal de Silva                   Assist: Tom Huber                         (  4. Minute)

  2:0          Senal de Silva                   Assist: Tom Huber                         (  5. Minute)

  3:0          Senal de Silva                   Assist: Tom Huber                         (  7. Minute)

  4:0          Tom Huber                         Assist: -                                      (  8. Minute)

  5:0          Tom Huber                        Assist: Julius Huber                       (11. Minute)

  6:0          Bastian Fritzsche             Assist: Xaver Fischer                      (13. Minute)

  6:1           SV Eichenried                                                                        (21. Minute)

  7:1          Valentin Beer-Raposo      Assist: Bastian Fritzsche                 (22. Minute)

  8:1          Senal de Silva                   Assist: Valentin Beer-Raposo          (23. Minute)

  9:1          Julius Huber                     Assist: Senal de Silva                    (25. Minute)

10:1         Elias Ippisch                     Assist: Kilian Leier                         (29. Minute)

11:1         Elias Ippisch                     Assist: Senal de Silva                     (33. Minute)

12:1         Julius Huber                      Assist: Bastian Fritzsche                 (34. Minute)

13:1         Elias Ippisch                     Assist: Tom Huber                          (43. Minute)

14:1         Elias Ippisch                     Assist: Tom Huber                          (44. Minute)

15:1         Tom Huber                        Assist: Kilian Leier                          (46. Minute

16:1         Elias Ippisch                     Assist: Kilian Leier                          (47. Minute)

17:1         Julius Huber                      Assist: Kilian Leier                          (50. Minute)

 

 (29.10.2016 - FCL E1-Trainerteam)

Spielbericht - FC Langengeisling E1

Gruppe ED 2, Hinrunde 2016

 

 

BSG Taufkirchen II - FC Langengeisling 3:5 (1:3)

6. Spieltag, Samstag 22.10.2016, 10:00

 

 

 

Geislinger U11 mit 5:3 Arbeitssieg in Taufkirchen

 

Taufkirchen – Nach dem Kantersieg gegen St. Wolfgang von letzter Woche, ging es für den FCL an diesen Spieltag nach Taufkirchen. Das Wetter der letzten Woche hatten dem Platz ziemlich zu schaffen gemacht. So war es keine Überraschung, dass sich beide Teams zu Beginn schwertaten und sich das Spiel meist im Mittelfeld abspielte. Gefährlich wurde es nur bei langen Abschlägen, da die Bälle auf dem Boden schwer zu kontrollieren waren. Die große Chance zur Führung dann nach 12 Minuten, als die Taufkirchener eine schöne Einzelaktion des FCL erst im Strafraum mit unfairen Mitteln stoppen konnten. Der fällige Strafstoß ging aber übers BSG-Gehäuse, so dass es weiter beim 0:0 blieb. Langengeisling ließ sich von der vergebenen Chance nicht entmutigen, und kam nun immer besser ins Spiel. Nur zwei Minuten nach der vergebenen Chance folgte dann nach einer schönen Kombination der Führungstreffer für die Gäste. Der FCL war nun am Drücker, und legte vier Minuten später mit einem direkt verwandelten Freistoß den nächsten Treffer nach. Kurz darauf dann wieder eine schöne Kombination über den rechten Flügel, den die Gäste in der 22. Minute zum 0:3 abschlossen. Mit drei Toren Vorsprung wiegte sich der FCL schon auf der Gewinnerstraße, und so kam es wie es kommen musste. Kurz vor der Pause hatte Taufkirchen nach einer Nachlässigkeit der Geislinger Hintermannschaft den Anschlusstreffer auf dem Fuß, scheiterte aber am stark parierendem Keeper. Praktisch mit dem Pausenpfiff fiel dann durch einen schönen Heber doch das 1:3, nachdem Geisling zu weit aufgerückt war. Der FCL war in Gedanken scheinbar noch in der Pause, als es unmittelbar nach dem Anpfiff der zweiten Hälfte durch einen Distanzschuss plötzlich nur noch 2:3 hieß. Die Gäste waren nun völlig verunsichert, Taufkirchen hatte Oberwasser und drückte vehement auf den Ausgleich. Xaver Fischer im FCL-Tor verhinderte diesen mit einigen sehenswerten Paraden, ehe auch er in der 40. Minute machtlos war, und die BSG den zu diesem Zeitpunkt verdienten und umjubelten 3:3 Ausgleichstreffer erzielte. Der FCL ließ sich davon aber nicht entmutigen, konzentrierte sich nun auf seine Stärken im Kombinationsspiel und spielte plötzlich wieder gefährlich nach vorne. So dauerte es nur zwei Minuten, bis der FCL eine schöne Kombination in der 42. Minute zum erneuten Führungstreffer abschloss. Geisling versäumte es in der Folge die Partie vorzeitig zu entscheiden, und so musste man in den letzten Minuten noch um den Sieg zittern, bevor ein Kopfball nach einer Ecke zur endgültigen Entscheidung führte. Langengeisling gewann das Spiel zwar letztendlich verdient, hätte es sich aber nach der zwischenzeitlichen 3:0 Führung deutlich einfacher machen können. So war es am Ende ein hart erarbeiteter Auswärtssieg auf schwerem Boden, bei dem man bis zum Tor in der letzten Minute zittern musste.

 

 

Aufstellung FCL:

(1) Xaver Fischer, (2) Stefan Borgo, (4) Valentin Beer-Raposo, (5) Julius Huber, (6) Kilian Leier, (7) Tom Huber, (8) Bastian Fritzsche, (9) Elias Ippisch, (10) Senal de Silva

 

 

Tore:

1:0            Tom Huber                        Assist: Bastian Fritzsche                  (14. Minute)

Bastian Fritzsche bedient Tom Huber, der den Ball zum Führungstreffer über die Linie bugsiert

2:0            Elias Ippisch                     Assist: -                                                (18. Minute)

Elias Ippisch verwandelt einen Freistoß direkt ins kurze Eck

3:0            Tom Huber                         Assist: Julius Huber                          (22. Minute)

Julius Huber setzt sich am Flügel durch und bedient mustergültig Tom Huber, der sich diese Chance nicht nehmen lässt und zum 3:0 trifft

3:1             BSG Taufkirchen                                                               (25. Minute)

3:2             BSG Taufkirchen                                                               (26. Minute)

3:3             BSG Taufkirchen                                                               (40. Minute)

3:4            Bastian Fritzsche            Assist: Tom Huber                            (42. Minute)

Tom Huber steckt auf den freistehenden Bastian Fritzsche durch, und dieser vollendet trocken um erneuten Führungstreffer

3:5            Kilian Leier                        Assist: Tom Huber                             (50. Minute)

Tom Huber bringt eine Ecke von rechts exakt auf Kilian Leier, der steigt hoch und vollendet mit einem wunderschönen Kopfball zum 3:5 Endstand

 

 

(23.10.2016 - FCL E1-Trainerteam)

Spielbericht - FC Langengeisling E1

Gruppe ED 2, Hinrunde 2016

 

 

FC Langengeisling – TSV St. Wolfgang     13:1 (6:1)

5. Spieltag, Freitag 14.10.2016, 18:15

 

 

 

Geislinger E1 feiert Kantersieg gegen St. Wolfgang

 

Langengeisling – Nach dem spielfreien Wochenende hatten die FCL-Junioren am 5. Spieltag den TSV St. Wolfgang zu Gast. Auf Seiten des FCL hoffte man, dass die Jungs in der spielfreien Woche die beiden äußerst unglücklichen und knappen Niederlagen gegen Altenerding und Grüntegernbach gut verdaut hatten. Die Hausherren begannen auch gleich mit viel Schwung, und ehe die ersten fünf Minuten verstrichen waren, hatte es im Gehäuse des Gästekeepers auch schon dreimal eingeschlagen. Im Anschluss wurden die Aktionen dann hektischer, und man merkte, dass nun jeder gerne mal treffen wollte. Dadurch ging allerdings der Spielfluss etwas verloren, und die Gäste aus St. Wolfgang konnten sich etwas befreien, und kamen immer mal wieder vors Geislinger Tor. In der 18. Minute wurden Ihre Bemühungen dann mit dem Anschlusstreffer zum 3:1 belohnt. Der Gegentreffer war der Weckruf den der FCL gebraucht hatte, denn ab dann spielte man wieder strukturiert nach vorne, und so gab es wie schon zu Beginn drei Tore im Minutentakt, so dass es mit 6:1 in die Halbzeitpause ging. Nach der Pause ließen die Gastgeber trotz der komfortablen Führung nicht nach, und die Tore fielen weiter quasi im Minutentakt. In der 32. Minute hieß es bereits 9:1, und nach 38. Minuten gar schon 12:1. In den folgenden 10 Minuten ließen die Gastgeber dann allerdings zahlreiche hochkarätige Möglichkeiten aus, um das Ergebnis noch weiter nach oben zu schrauben. Die Gäste aus St. Wolfgang kämpften trotz der klaren Unterlegenheit tapfer weiter und ließen sich nicht unterkriegen. So kamen sie kurz vor Schluss dann noch das ein oder andere Mal vors Tor und hätten um ein Haar auch noch den zweiten Ehrentreffer erzielt. Der Keeper war bereits geschlagen, als einer seiner Vorderleute den Ball akrobatisch auf der Linie noch klären konnte. Es wäre den aufopferungsvoll kämpfenden Gästen wirklich zu gönnen gewesen, aber es sollte einfach nicht sein. Kurz vor Ende der Partie kam dann Dominik Hilger nach langer Verletzungspause zu seinem ersten Kurzeinsatz in dieser Saison. Den nutze er gleich, um sich mit einem schönen Zuspiel den Assist zum 13:1 Endstand zu sichern. Die E1 des FCL meldet sich also eindrucksvoll zurück, und trifft in der kommenden Partie am Samstag auf die Mannen aus Taufkirchen.

 

 

Aufstellung FCL:

(1) Xaver Fischer, (2) Stefan Borgo, (3) Dominik Hilger, (4) Valentin Beer-Raposo, (5) Julius Huber, (6) Kilian Leier, (7) Tom Huber, (8) Bastian Fritzsche, (9) Elias Ippisch, (10) Senal de Silva

 

 

Tore:

  1:0          Senal de Silva                    Assist: Bastian Fritzsche           (  2. Minute)

  2:0          Elias Ippisch                      Assist: Valentin Beer-Raposo    (  3. Minute)

  3:0          Bastian Fritzsche               Assist: Tom Huber                   (  5. Minute)

  3:1           TSV St. Wolfgang                                                              (18. Minute)

  4:1          Tom Huber                         Assist: Bastian Fritzsche           (21. Minute)

  5:1          Tom Huber                        Assist: Bastian Fritzsche            (23. Minute)

  6:1          Julius Huber                      Assist: Tom Huber                    (24. Minute)

  7:1          Elias Ippisch                     Assist: -                                   (28. Minute)

  8:1          Valentin Beer-Rapos         Assist: -                                   (31. Minute)

  9:1          Bastian Fritzsche              Assist: Tom Huber                     (32. Minute)

10:1         Kilian Leier                        Assist: Julius Huber                    (35. Minute)

11:1         Senal de Silva                    Assist: Kilian Leier                     (36. Minute)

12:1         Valentin Beer-Raposo       Assist: -                                     (38. Minute)

13:1         Kilian Leier                        Assist: Dominik Hilger                 (50. Minute)

 

 

 

(16.10.2016 - FCL E1-Trainerteam)

Spielbericht - FC Langengeisling E1

Gruppe ED 2, Hinrunde 2016

 

 

TSV Grüntegernbach  -  FC Langengeisling       2:1 (1:0)

3. Spieltag, Freitag 30.09.2016, 18:00

 

 

 

Geislinger E1 verliert knapp gegen Grüntegernbach

 

Grüntegernbach – Am dritten Spieltag gastierten die E1-Junioren des FC Langengeisling beim TSV Grüntegernbach. Beide Teams kamen mit 3 Punkte auf dem Konto, wobei die Gastgeber bislang ein Spiel weniger absolviert hatten. Bereits zu Beginn des Spiels war zu erkennen, dass sich hier zwei gleichwertige Mannschaften gegenüberstehen. Das Spielgeschehen fand meist im Mittelfeld statt, Torraumszenen blieben lange Zeit Mangelware und wenn dann doch einmal ein Ball Richtung Torraum kam, waren die beiden Keeper immer auf dem Posten. Gefährlich wurde es meist nur bei langen Abschlägen oder bei Standardsituationen. Die Defensive des FCL klärte viele Bälle teilweise unnötig ins eigene Toraus, so dass Grüntegernbach zu einer großen Anzahl an Eckstößen kam, die auch fast immer gefährlich wurden. So war es keine große Überraschung, dass der Führungstreffer für die Gastgeber aus einem Eckball entstand. Das Tor änderte am Spiel allerdings wenig, so dass Torraumszenen weiterhin Mangelware blieben und daher ging es mit dem 1:0 in die Pause. Nach der Pause zeigte der FCL dann deutlich mehr Einsatz, die Bälle wurden nicht mehr leichtfertig verschenkt und sie gewannen nun auch die so wichtigen „zweiten Bälle“. Trotz der nunmehrigen Feldüberlegenheit war meist am Strafraum Schluss, da sie gegen die gut stehende Defensive der Gastgeber den letzten Pass nicht anbringen konnten. In der 36. Minute gelang dem FCL dann endlich der verdiente Ausgleichstreffer, aber auch hier musste mit einer Ecke erneut eine Standardsituation für den Torerfolg herhalten. In der Folge drängten die Geislinger auf den Führungstreffer, hatten allerding in ein paar gefährlichen Aktionen über die Flügel nicht das nötige Glück im Abschluss. Das Glück welches auf der Geislinger Seite fehlte, beanspruchte dann in der 43. Minute der TSV Grüntegernbach für sich, als die Nummer 10 mit viel Platz knapp hinter der Mittellinie abzog und sein Sonntagsschuss unhaltbar zum 2:1 im Geislinger Gehäuse einschlug. Der FCL warf in den letzten Minuten dann nochmal alles nach vorne, konnte aber die Niederlage nicht mehr abwenden. So kam Grüntegernbach am Ende glücklich aber nicht unverdient zum zweiten Saisonsieg, da sie die wenigen Chancen einfach besser genutzt hatten. Der FCL hat nun ein spielfreies Wochenende Zeit um die beiden knappen Niederlagen in Folge zu verarbeiten, um dann am 5. Spieltag zuhause gegen den TSV St. Wolfgang die Trendwende einzuläuten.

 

 

Aufstellung FCL:

(1) Xaver Fischer, (4) Valentin Beer-Raposo, (5) Julius Huber, (6) Kilian Leier, (7) Tom Huber, (8) Bastian Fritzsche, (9) Elias Ippisch, (10) Senal de Silva

 

 

Tore:

1:0             TSV Grüntegernbach          (14. Minute)

1:1            Senal de Silva                    (36. Minute)

Bastian Fritzsche bringt eine Ecke von der rechten Seite und Senal de Silva befördert den Ball aus kurzer Distanz um Ausgleich über die Linie

2:1             TSV Grüntegernbach          (43. Minute)

 

 

 

(30.09.2016 - FCL E1-Trainerteam)

Spielbericht - FC Langengeisling E1

Gruppe ED 2, Hinrunde 2016

 

 

FC Langengeisling – SpVgg Altenerding II         1:2 (0:0)

2. Spieltag, Freitag 23.09.2016, 18:15

 

 

 

Langengeislinger E1 unterliegt im Stadtderby knapp

 

Langengeisling – Am zweiten Spieltag hatte der FCL den Stadtrivalen aus Altenerding zu Gast. Die Gäste die in der zweiten Mannschaft mit einer sehr jungen Truppe angetreten waren, fanden von Beginn an deutlich besser ins Spiel als die Gastgeber. Die Jungs des FCL waren immer einen Schritt zu spät, und liefen dem Spiel in den ersten Minuten nur hinterher. Vorne agierte man zu statisch, und hinten leistete man sich viele unnötige Ballverluste. So boten sich Altenerding ein ums andere Mal gute Kontermöglichkeiten, die sie allerdings nicht nutzen konnten. So dauerte es eine gute Viertelstunde, bis nach ein paar Umstellungen das Spiel der Gastgeber besser ans Laufen kam. In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit übernahm jetzt der Gastgeber das Spiel, und ließ Altenerding kaum noch aus der eigenen Hälfte kommen. Aber auch die Hausherren versäumten es jetzt in dieser Drangperiode den Führungstreffer zu erzielen, und so ging es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte war die Partie dann von Beginn an ausgeglichener und spielte sich vermehrt im Mittelfeld ab. Wobei Altenerding es öfters mit Abschlüssen aus der Distanz versuchte und dadurch einen Tick torgefährlicher wirkte. In der 34. Minute konnte man auf Seiten des FCL dann eine Szene nicht konsequent genug klären, und dieses Mal ließen sich die Altenerdinger die sich bietende Chance allerdings nicht mehr nehmen, und gingen mit 0:1 in Führung. Geisling drängte in der Folge mit viel Einsatz auf den Ausgleich und wurde 8 Minuten später dann auch mit dem 1:1 belohnt, bei dem sich der Geislinger Keeper nach einem langen Abschlag den entsprechenden Assist sicherte. Kurz darauf stand er erneut im Mittelpunkt, als er einen eigentlich gut platzierten Strafstoß der SpVgg mit einer Glanzparade aus dem linken Eck fischte und seine Vorderleute dadurch weiter im Spiel hielt. Nach einem Stellungsfehler in der Geislinger Abwehr war Xaver Fischer dann aber ohne Chance und die Gäste gingen nach einem schulmäßig vorgetragenen Konter in der 47. Minute erneut in Führung. Geisling warf in den letzten Minuten nun noch einmal alles nach Vorne, und versuchte mit der Brechstange doch noch den Ausgleich zu erzielen. Am Ende reichten die Kräfte dann aber nicht mehr ganz, und am Ende siegte die SpVgg aus Altenerding zwar etwas glücklich aber nicht unverdient mit 1:2, da sie stets den notwendigen Schritt schneller am Ball waren als die Hausherren.

 

 

Aufstellung FCL:

(1) Xaver Fischer, (2) Stefan Borgo, (4) Valentin Beer-Raposo, (5) Julius Huber, (6) Kilian Leier, (7) Tom Huber, (8) Bastian Fritzsche, (9) Elias Ippisch, (10) Senal de Silva

 

 

Tore:

0:1             SpVgg Altenerding              (34. Minute)

1:1            Tom Huber                         (42. Minute)

Xaver Fischer schlägt einen langen Ball auf Tom Huber, der entscheidet das Laufduell für sich, umkurvt den herausgeeilten Keeper und schiebt locker zum Ausgleich ein

1:2             SpVgg Altenerding              (47. Minute)

 

 

 

(23.09.2016 - FCL E1-Trainerteam)

Spielbericht - FC Langengeisling E1

Gruppe ED 2, Hinrunde 2016

 

 

FC Lengdorf  -  FC Langengeisling            1:4 (0:0)

1. Spieltag, Freitag 16.09.2016, 18:15

 

Starker Auftakt der Geislinger E1 beim FC Lengdorf

 

Lengdorf – Beim ersten Spiel der Saison traf die Geislinger E1 auswärts auf den FC Lengdorf. Das Wetter hatte trotz gegenteiliger Vorhersage gehalten, und so fand der Saisonauftakt bei perfekten äußeren Bedingungen statt. Auf Seiten der Geislinger wusste man nach der kurzen Vorbereitung noch nicht wirklich wo man sich leistungsmäßig einordnen konnte. Dem Turniersieg beim Sumsi-Cup in Berglern folgte eine 3:9 Schlappe im Vorbereitungsspiel gegen Walpertskirchen. So war es keine große Überraschung, dass sich beide Teams zu Beginn erstmal langsam herantasteten und sich die Partie zumeist im Mittelfeld abspielte. Lengdorf war körperlich stärker, spielte dies mit zunehmender Dauer immer mehr aus und brachte die Geislinger Defensive so ein ums andere Mal in Bedrängnis. Der FC aus Langengeisling hatte mit dieser sehr harten und nicht immer fair geführten Spielweise so seine Probleme, kam aber durch schnelle Kombinationen ebenfalls zu guten Möglichkeiten. Beide Mannschaften konnten ihre Chancen allerdings nicht nutzen und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach der Halbzeitansprache wussten die Jungs aus Geisling dann mit der harten Spielweise des Gegners deutlich besser umzugehen, und ließen die Attacken mit gutem Stellungsspiel meist ins Leere laufen. Umso überraschender dann in der 34. Spielminute der Führungstreffer der Gastgeber. Nachdem die Geislinger Abwehr einen Angriff nicht konsequent genug abwehren konnten staubte die Lengdorfer Nummer 6 zum 1:0 ab. Geisling ließ sich vom plötzlichen Rückstand allerding nicht beirren und drückte weiter nach vorne. Nach einem erneut harten Einsteigen eines Lengdorfers ließ der Unparteiische zuerst weiterlaufen, bevor er zum Ärger der Geislinger mit Verzögerung den entstandenen Vorteil abpfiff. Der Ärger wandelte sich aber umgehend in Freude, als der fällige Freistoß unhaltbar zum 1:1 Ausgleichstreffer in Tor einschlug. Jetzt spielten nur noch die Gäste und kombinierten sich ein ums andere Mal vor das Lengdorfer Tor und wurden schließlich in der 39. Minute mit dem verdienten Führungstreffer belohnt. Lengdorf versuchte im Anschluss nochmal alles um den Ausgleich zu erzielen, war körperlich aber am Ende der Kräfte, und so gab es für Langengeisling nach einer Unachtsamkeit nur noch einen bangen Moment zu überstehen, als der Ball völlig frei an der Torlinie entlang kullerte bis er von der Hintermannschaft dann doch noch final geklärt wurde. In der Schlussphase stellte Geisling dann mit zwei weiteren Treffern das Endergebnis auf 1:4. Es war ein hart erkämpfter aber am Ende doch verdienter Sieg gegen einen physisch starken Gegner, der spielerisch allerdings nicht mithalten konnte.

 

Aufstellung FCL:

(1) Xaver Fischer, (2) Stefan Borgo, (4) Valentin Beer-Raposo, (5) Julius Huber, (6) Kilian Leier, (7) Tom Huber, (8) Bastian Fritzsche, (9) Elias Ippisch, (10) Senal de Silva

 

 

Tore:

0:1             FC Lengdorf                        (34. Minute)

1:1            Elias Ippisch                      (35. Minute)

Mit einem herrlich getretenen Freistoß erzielt der Kapitän den mehr als verdienten Ausgleich

1:2            Senal de Silva                    (39. Minute)

Nach einem schönen Zuspiel von Bastian Fritzsche setzt sich Senal de Silva gegen mehrere Abwehrspieler durch, und vollendet mit letzter Kraft zum 2:1 Führungstreffer

1:3            Kilian Leier                        (49. Minute)

Elias Ippisch zirkelt einen Freistoß knapp hinter der Mittellinie exakt auf Kilian Leier der per Kopf platziert vollendet und dem Keeper keine Abwehrmöglichkeit lässt.

1:4            Tom Huber                         (50. Minute)

Bastian Fritzsche setzt sich auf der linken Seite stark durch und schlägt den Ball mit Übersicht hart in die Mitte, wo Tom Huber den Ball volley zum 1:4 Endstand in die Maschen hämmert.

 

(17.09.2016 - FCL E1-Trainerteam)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FC Langengeisling