Merkur Cup 2017

Spielbericht - FC Langengeisling E1

Merkur Cup 2017, 2. Runde – Lengdorf

 

 

Merkur Cup 2017

2. Runde, Lengdorf, Samstag 13.05.2017 15:00

 

 

Langengeisling löst Ticket fürs Kreisfinale

 

Lengdorf – Bei herrlichen Fußballwetter machte der FC Langengeisling am Samstag den Einzug ins Kreisfinale perfekt. In der zweiten Runde des Merkur Cups, die in Lengdorf ausgetragen wurde, reichte den FCL-Junioren ein zweiter Platz hinter dem Favoriten BSG Taufkirchen, um in die Runde der besten Acht des Landkreises einzuziehen.

Im ersten Spiel des Turniers wurde der FC Grünbach klar mit 5:0 geschlagen und somit auch der Merkur-Cup spezifische Bonuspunkt erspielt. Im zweiten Spiel gegen die BSG Taufkirchen zog man mit 0:2 den Kürzeren, so dass es in der letzten Partie gegen den Gastgeber FC Lengdorf zum Endspiel um den Einzug ins Kreisfinale kam. Der FCL bewies Nervenstärke und entschied die Partie letztendlich verdient mit 2:1 für sich, und zieht somit im zweiten Jahr hintereinander ins Kreisfinale ein.

 

 

Torschützen für Langengeisling:

Tom Huber (3), Senal de Silva (3), Elias Ippisch (1).

 

Kader FC Langengeisling:

(1) Xaver Fischer, (2) Stefan Borgo, (3) Dominik Hilger, (4) Valentin Beer-Raposo, (5) Julius Huber, (6) Kilian Leier, (7) Tom Huber, (8) Bastian Fritzsche, (9) Elias Ippisch, (10) Senal da Silva

 

 

Tore & Spielverlauf:

 

FC Grünbach - FC Langengeisling 0:5

Im ersten Spiel des Tages ließ der FCL nichts anbrennen und ging durch einen Doppelpack von Senal de Silva früh mit 0:2 in Führung, bevor Tom Huber in der 8. Minute mit seinem Tor den Zusatzpunkt noch vor der Halbzeit klarmachte. In der zweiten Hälfte war es dann erneut Tom Huber der auf 0:4 erhöhte und somit ebenfalls einen Doppelpack schnürte. Fünf Minuten vor dem Ende verwandelte dann Elias Ippisch einen Freistoß zum 0:5 Endstand.

 

Tore:

0:1            Senal de Silva                    (  4. Minute)

Tom Huber mit schönem Zuspiel auf Senal de Silva, der sich die Chance nicht nehmen lässt und zum 0:1 einnetzt.

0:2            Senal de Silva                    (  6. Minute)

Erneut ist es die Geislinger 10, die einen weiten Abschlag von Xaver Fischer aufnimmt und eiskalt verwandelt.

0:3            Tom Huber                        (  8. Minute)

Jetzt bedankt sich Senal de Silva bei Tom Huber mit einem schönen Zuspiel und der lässt dem Keeper keine Chance.

0:4            Tom Huber                        (13. Minute)

Erneut schlägt das Geislinger Sturmduo zu. Senal de Silva auf Tom Huber, und der vollstreckt zum 0:5 für den FCL

0:5            Elias Ippisch                     (16. Minute)

Grünbach kann einen langen Pass von Tom Huber nur mit einem Handspiel unterbinden. Den fälligen Freistoß netzt der Libero und Kapitän der Geislinger trocken ins Grünbacher Tor zum 0:5 Endstand ein. 

 

 

FC Langengeisling – BSG Taufkirchen       0:2

Im zweiten Spiel ging es gegen die bereits im Vorfeld favorisierten Taufkirchner, die ihrer Rolle auch gerecht wurden, und durch ihr extrem körperbetontes Spiel dem FCL nur wenig Spielraum gaben. Der ausgeübte Druck zeigte Wirkung, und so stand es bereits nach nicht mal 120 Sekunden 0:1 aus Sicht der Geislinger. Der FCL versuchte dagegenzuhalten, war aber immer einen Schritt langsamer, und so kam die BSG zu weiteren Torchancen die sie allerdings fahrlässig liegen ließen. Fast hätte sich das auch gerächt, als Tom Huber zweimal schön für Senal de Silva durchsteckte, jedoch fehlte ihm das Fortuné im Abschluss. Praktisch mit dem Pausenpfiff fing man sich dann durch eine Unachtsamkeit völlig unnötig den zweiten Gegentreffer ein, und so ging es mit 0:2 in die Halbzeit. Nach der Pause warf der FCL nochmal alles nach vorne, kam aber gegen starke Taufkirchner nicht mehr zu zwingenden Torchancen, so dass die BSG am Ende als verdienter Sieger vom Platz ging.

 

Tore:

0:1             BSG Taufkirchen                (  1. Minute)                       

0:2             BSG Taufkirchen (10. Minute)

 

 

 

FC Lengdorf - FC Langengeisling                   1:2

Im letzten Spiel der Gruppe kam es zum Showdown zwischen dem Gastgeber aus Lengdorf und dem FC Langengeisling. Da Lengdorf gegen Grünbach zwei Tore mehr erzielt hatte als die Geislinger, hätte ihnen ein Unentschieden gereicht, Geisling musste gewinnen wollte man ins Kreisfinale. Langengeisling riss das Spiel von der ersten Minute ab an sich und war immer einen Schritt schneller am Ball als die Gegner. Ein ganz anderer Auftritt als noch im Spiel zuvor, und so erspielten sie sich in der Folge Chance um Chance, wobei das Glück im Abschluss noch auf sich warten ließ. Es dauerte bis zur neunten Minute, ehe die Geislinger jubeln durften. Und wieder war es eine Co-Produktion von Senal de Silva und Tom Huber. Senal de Silva setzte sich auf dem rechten Flügel durch und hatte das Auge für den im Rücken der Abwehr lauernden Tom Huber. Der bugsierte den Ball zum viel umjubelten Führungstreffer ins Tor, was zugleich den Halbzeitstand bedeutete. Auch in der zweiten Halbzeit war Langengeisling das spielbestimmende Team, hatte jedoch Glück als Lengdorf bei einer Mega-Chance erst am Aluminium scheiterte, und dann im Nachschuss gleich mehrmals kurz vor der Linie geblockt wurde. Das hätte gut und gerne den Ausgleich und somit das Ausscheiden bedeuten können. Geisling ließ sich dadurch allerdings nicht beirren und spielte weiter mutig nach vorne. Drei Minuten vor Ende dann die Entscheidung, und wieder waren es die gleichen Protagonisten. Tom Huber erkämpfte sich tief in der eigenen Hälfte den Ball, dribbelte sich gegen vier Gegner zum gegnerischen Strafraum, ehe sein Pass durch den letzten übriggebliebenen Verteidiger abgefälscht wurde, genau in den Lauf von Senal de Silva. Der ließ sich die Chance nicht nehmen und traf aus spitzem Winkel über den Innenpfosten zum vorentscheidenden 0:2. Lengdorf kam in der Nachspielzeit nach einer Ecke zwar noch zum Anschlusstreffer, aber die Partie wurde danach erst gar nicht mehr angepfiffen. Der FC Langengeisling zieht dadurch bereits das zweite Mal in Folge in das Merkur Cup Kreisfinale ein, das am Samstag den 27.05. um 13:30 in Altenerding stattfinden wird.

 

Tore:

0:1            Tom Huber         (  9. Minute)

Senal de Silva setzt sich am rechten Flügel durch, und bring die Flanke in den Rücken der Abwehr, wo Tom Huber genau richtig steht, und den Ball milimetergenau neben den Pfosten zur Führung einschiebt.

0:2            Senal de Silva    (17. Minute)

Tom Huber erkämpft sich in der Nähe des eigenen Strafraums den Ball und marschiert in einem Sololauf bis zum gegnerischen Strafraum. Den Pass zu Senal de Silva kann ein Lengdorfer nur noch abfälschen, aber die Geislinger 10 bleibt eiskalt und vollendet trocken über den Innenpfosten zum 0:2

1:2             FC Lengdorf         (20. Minute +2)

 

 

 

(17.05.2017 - FCL E1-Trainerteam)

 

 

Merkur Cup 2017

1. Vorrunde,  Samstag 30.04.2017, 11:00

 

 

Langengeisling zieht als Gruppenzweiter in die nächste Merkur Cup Runde ein

 

Erding - Bei perfektem Fußballwetter sicherte sich die U11 des FC Langengeisling am Samstag als Gruppenzweiter den Einzug in die nächste Runde. Im ersten Spiel unterlagen die Geislinger dem FC Erding noch mit 0:2, im zweiten Spiel besiegten sie RW Klettham dann klar mit 5:0 und im letzten Spiel des Tages bezwangen sie DJK Ottenhofen mit 3:1. Da sie bei den beiden Siegen jeweils mindestens drei Tore erzielten, gab es dort jeweils den Merkur-Cup spezifischen Bonuspunkt oben drauf. So standen am Ende aus drei Spielen acht Punkte zu Buche, was zum zweiten Platz in der Gruppe, und damit zum Einzug in die nächste Runde führte.

 

Torschützen für Langengeisling:

Senal de Silva (5), Tom Huber (4), Valentin Beer Raposo (1).

 

Kader FC Langengeisling:

(1) Xaver Fischer, (2) Stefan Borgo, (3) Dominik Hilger, (4) Valentin Beer-Raposo, (5) Julius Huber, (6) Kilian Leier, (7) Tom Huber, (8) Bastian Fritzsche, (10) Senal da Silva

 

 

Tore & Spielverlauf:

 

FC Erding - FC Langengeisling                       2:0

Beim ersten Spiel im diesjährigen Merkur Cup kam der FCL Nachwuchs nicht richtig in Tritt. In der ersten Hälfte vergab man zudem gute Möglichkeiten und machte den Gegner dadurch stark. Nach der Pause folgte mit dem 1:0 für Erding die Quittung für die zuvor ausgelassenen Chancen. Danach warf man nochmal alles nach vorne, wobei dem FC Erding ein Konter ausreichte um das Spiel zu entscheiden.

Tore:

1:0             FC Erding

2:0             FC Erding                            

 

 

FC Langengeisling – RW Klettham              5:0

Nach der dürftigen Leistung im ersten Spiel hatte sich die Geislinger U11 selbst gewaltig unter Druck gesetzt und musste dieses Spiel nun unbedingt gewinnen um weiter im Rennen zu bleiben. Sie wussten aber von der ersten Minute ab mit dem Druck umzugehen, und zeigten sich von einer ganz anderen Seite als noch in der ersten Partie. Nahezu jeder Zweikampf wurde gewonnen und nach vorne zeigten die Geislinger Jungs schönen Kombinationsfussball. Jetzt wurden auch die Chancen konsequent genutzt, und so gab es am Ende am mehr als verdienten 5:0 Sieg nichts zu rütteln, wobei der Extrapunkt ebenfalls noch eingestrichen wurde.

Tore:

1:0            Tom Huber                        

2:0            Valentin Beer-Raposo  

3:0            Tom Huber

4:0            Senal de Silva

5:0            Tom Huber                       

 

 

DJK Ottenhofen - FC Langengeisling           1:3

Im letzten Spiel des Turniers ließen die Geislinger dann nichts mehr anbrennen. Die blauweißen die heute allerdings in Neongelb aufliefen, dominierten das Spiel und ließen mit drei schnellen Toren keinen Zweifel daran, wer sich für die Zwischenrunde qualifiziert. Durch ein kleines Abstimmungsproblem in der Defensive kam Ottenhofen dann zwar gegen Ende der Partie noch zum Ehrentreffer, was am Ende dann nur noch Ergebnismakulatur war.

Tore:

0:1            Senal de Silva

0:2            Senal de Silva

0:3            Senal de Silva

1:3             DJK Ottenhofen

 

(02.05.2017 - FCL E1-Trainerteam)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FC Langengeisling