Schiedsrichter

Schiedsrichter des FC Langengeisling 1920 e.V.

 

Liebe(r) Leser/Interessent/Mitglied,

 

was wäre der Fußball ohne seine Schiedsrichter. Die unparteiischen Schiedsrichter (und ggf. Schiedsrichterassistenten) leiten und wachen über alle Spielabläufe und sorgen für einen fairen Spielausgang des Fußballspiels und verschaffen damit den Fußballregeln Geltung. Die unparteiischen Schiedsrichter müssen Ball und Spieler ständig im Auge behalten und sekundenschnell Entscheidungen treffen. Sie sorgen für Ordnung auf dem Fußballplatz und kontrollieren die Beschaffenheit des Platzes und der Tore – keine einfache Aufgabe!

Neben diesen Hauptaufgaben übernimmt der Schiedsrichter i.d.R. auch noch Nebenaufgaben wie z.B. die Ergebnismeldung / Meldung von Vorkommnissen im Spiel etc. nach dem Spiel.

 

Schon mit 14 Jahren ist der Einstieg in die Laufbahn als Schiedsrichter möglich.

 

Informationen hierüber findest Du auf

http://www.bfv.de/cms/service/hier-qualifizieren/_157841.html

 

Hast Du noch weitere Fragen oder möchtest Dich aus 1. Hand informieren dann wende Dich doch einfach an einen unserer aktuellen Schiedsrichter, die wir Dir hier mit Stolz vorstellen möchten:

 

Förderung Schiedsrichter durch den FC Langengeisling 1920 e.V:

-       Erstausstattung (Trikots, Hose)

-       Übernahme der Ausbildungskosten / Beitrag SR Gruppe

-       Beitragsfrei im Verein*

 

 

* Voraussetzung ist die Erfüllung der Mindest-Spielleitung pro Jahr und Teilnahme an den

    Pflichtveranstaltungen der SR Gruppe.

 

 

Informationen über die SRG Erding:

http://www.bfv.de/cms/schiedsrichter/srg_erding.html

 

Schiedsrichter sein…“ aus Sicht unseres Schiedsrichters Lars Leier:

 

„Auf dem Fußballplatz bin ich der Chef. Wenn ich pfeife, müssen alle Spieler darauf hören.“

 

Warum bin ich Schiedsrichter geworden, nicht weil ich nicht laufen wollte oder kein Fußball spielen kann.

Nein, sondern gerade weil das Spiel mit dem Ball mir Spaß macht, man ist immer an der frischen Luft, man bleibt fit und man bringt Ordnung in das Spiel.

 

Ich hab mich früher ständig, wie jeder andere auch beim Fußball, über die Schiedsrichter aufgeregt, „keine Ahnung was die da pfeifen, Schiri du pfeifst doch nur für die anderen“ etc.

Das war auch einer der Gründe warum ich Schiedsrichter geworden bin, um zu sehen wie es auf der Seite aussieht über die man immer schimpft. Fußballspiele anschauen nicht mehr aus der Sicht des Fans, nein sondern „hat der Schiedsrichter richtig gehandelt, waren die Entscheidungen die er getroffen hat die Richtigen“.

 

Ich habe die Entscheidung bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht bereut.

Man kann sagen das ich schon stolz bin ein Schiedsrichter zu sein und meinem Verein damit unterstütze.

 

Das Gute daran ist, das der Verein uns Vereinsschiedsrichter unterstützt, wir sind beitragsfrei, die Kursgebühren werden bezahlt, wir bekommen eine Grundausstattung gestellt und das wohl interessanteste an dieser Sache ist, du bekommst einen Schiedsrichterausweis mit diesem Schiedsrichterausweis kannst du dir jedes DFB-Ligaspiel in jedem Stadion in Deutschland für fast umsonst anschauen.

 

Also umso eher du Anfängst umso eher hast du die Möglichkeit irgendwann mal in der Bundesliga, DFB-Pokal oder Champions League zu pfeifen.

 

* Voraussetzung ist die Erfüllung der Mindest-Spielleitung pro Jahr und Teilnahme an den

    Pflichtveranstaltungen der SR Gruppe.

Ehrung für 2000 geleitete Spiele

 

Eine Ehrung besonderer Art wurde dem Langengeislinger Schiedsrichter Urgestein Dieter Prechtl zu teil, der von Obmann Florian Riepl für 2000 geleitete Spiele mit einem Geschenkkorb und einer Ehrenurkunde ausgezeichnet wurde.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FC Langengeisling