Aktuelles                                                                                            

Langengeisling – Über 100 Mitglieder waren zur Jahreshauptversammlung des FC Langengeisling am Freitagabend gekommen. Es könnte einer der letzten Belastungstests des restlos überfüllten Clubheims gewesen sein. Der FCL arbeitet fest daran, dass hier spätestens 2020 ein Neubau steht – zum 100-jährigen Vereinsjubiläum. Vorsitzender Sepp Kaiser erhielt nicht nur von den Mitgliedern die 100-prozentige Stimmung, die Planungen voranzutreiben. Auch OB Max Gotz bestärkt ihn: „Ihr könnt jetzt sechs Meter dazuschustern, aber das wird ein Flickwerk bleiben. Ich halte einen Neubau für unabdingbar.“

Zuvor hatte Kaiser die Mitglieder über die Entwicklung rund um das Haus informiert. Für ein Gebäude aus den 1970ern stehe es zwar weit besser da als viele andere aus dieser Zeit. Dennoch halte es nicht mehr den heutigen Erfordernissen stand – „zum Beispiel beim Brandschutz“.

Noch deutlicher wurde Toni Eschbaumer, der die Baupläne einst entweder selbst gezeichnet hat oder sie zumindest bestens kennt. Er war mit einer Kostenschätzung betraut worden, die eine Sanierung des Gebäudes sowie einen Sechs-Meter-Anbau beinhaltete. Sein Urteil: „Die Installationen sind 45 Jahre alt. Das ganze Haus müsste entkernt und energetisch saniert werden.“ Das Flachdach müsse erneuert werden. Der Keller habe damals auch nur einen doppelten Bitumenanstrich erhalten. Duschen, Umkleiden, Geräteraum, Vereinsbüro, Gastrobereich – „die Räumlichkeiten sind nicht mehr zeitgemäß“, sagte Eschbaumer, der dann auch eine Zahl nannte: Die Sanierung inklusive Erweiterungsbau würde 1,74 Millionen Euro kosten – plus/minus 15 Prozent“. Er plädierte für einen Neubau.

Kaiser hatte sich bereits im November in einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung das Einverständnis der Mitglieder geholt, in Gespräche mit der Stadt und dem BLSV zu treten (wir berichteten). Schließlich sei eine Finanzierung ohne öffentliche Zuschüsse unmöglich. OB Gotz sei ohnehin von Beginn an über die Sanierungsund Erweiterungspläne informiert gewesen. Kaiser erzählte vom grundsätzlichen Interesse Gotz’. „Er hat uns aber auch klar gesagt, dass der eventuelle Bau von zwei Wohnungen über dem Gastrobereich nicht förderungsfähig ist“, sagte Kaiser, und Gotz fügte hinzu: „Weil es nicht Aufgabe eines Vereins ist, Wohnungen zu bauen.“

Er könne nicht dem Stadtrat vorgreifen, sagte Gotz. Aber seine Unterstützung habe der Verein. „Und was ich einmal ausgemacht habe, dazu stehe ich auch.“ Der OB zeigte sich begeistert „von der fantastischen Beteiligung bei der Jahreshauptversammlung. 106 der insgesamt 769 Mitglieder waren anwesend – „das kenne ich aus anderen Vereinen anders“. Er bat die Mitglieder, „dem Vorstand ein klares Mandat zu geben“.

Und das folgte auch. Niemand im Saal war dagegen, dass der FCL den Neubau forciert. Eine endgültige Entscheidung sollen die Mitglieder aber erst in einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung fällen, wenn konkrete Zahlen feststehen. Rudi Thalmeier brachte es auf den Punkt: „Ich war in allen Bauphasen dabei. Im Herzen tut’s schon weh, wenn es heißt: Das muss alles weg. Aber der Schritt ist nötig. Wir müssen an die Jugend denken. Ich bin dabei.“          dieter priglmeir

 

 

 

 

 

 

Am Weiher 16, 85435 Erding  -   E-Mail:   kaiserkiessand@yahoo.de                                                       

1.Vorsitzender: Josef Kaiser, Tel: 08122/85083 

 

 

 

                               

                                                                           Langengeisling, den 10.02.2017

                                     

 

 

E I N L A D U N G

zur Mitgliederversammlung

 

 

 

Wann:                                               Freitag, 03.03.2017

 

Wo:                                                    Vereinsheim FC Langengeisling

 

Uhrzeit:                                             19.00 Uhr

 

 

 

 

TAGESORDNUNG:

 

 

  1. Eröffnung, Begrüßung, Totenehrung

  2. Annahme der Tagesordnung u. d. Protokolls d. Mitgliederversammlung 2016

  3. Grußwort der geladenen Gäste

  4. Bericht des Vorstandes und aus den Abteilungen

  5. Kassenbericht und Bericht des Kassenprüfers, anschl. Entlastung Vorstand

  6. Aussprache zu den Berichten

  7. Stand Baumaßnahmen Vereinsheim

  8. Kurzfristige Anträge, Wünsche, Mitteilungen

  9. Schlusswort Vorstand

     

    Schriftliche Mitgliederanträge sind bis spätestens 24.02.2017 beim Vorstand einzureichen.

     

     

     

    Josef Kaiser

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FC Langengeisling