Langengeisling gewinnt im Erdinger Stadtderby

Kreisligigst sclägt Bezirksligist

FC Langengeisling – Das Sportplatzfest des FC Langengeisling wertete Vorsitzender Sepp Kaiser als vollen Erfolg. „Es ist vorrangig ein Fest für unsere Mitglieder und alle Geislinger – und das war ’s auch.

“ Viel Spaß hatten zum Beispiel die jüngsten Fußballer, die gegen ihre Eltern kickten. Die beiden Abende mit DJ Johannes und dem Trio Tirol waren lang und fröhlich. Und da wäre ja auch noch der sportliche Erfolg: Die Kreisliga-Herren des FCL bezwangen den Bezirksligisten FC Erding mit 5:2 Toren und feierten das via Facebook mit einem fröhlichen: „Die Nummer eins der Stadt sind wir.“

Trainer Mario Sinicki wollte das Ergebnis zwar nicht zu hoch bewerten. „Es war nur ein erstes Vorbereitungsspiel“, sagte er. Aber die Tatsache, dass seine Truppe den Bezirksligisten souverän beherrschte, fand er schon angenehm. Hinzu kam, dass die Neuzugänge einen sehr guten Eindruck hinterließen. Das galt für Youngster Kilian Stenzel ebenso wie für Michael Gartner. Und mit Christian Brader, der aus beruflichen Gründen nach Erding gezogen ist, kam aus Gars am Inn ein Keeper, der durchaus eine Konkurrenz für Stammtorwart Chris Bernhardt sein könnte. Die Geislinger Treffer erzielten allerdings altbewährte Kräfte, nämlich Sebastian Schimschal, Markus Hinsche (je 2) sowie Maximilian Birnbeck. Für den FC Erding, der nach einer Notbremse von Dominik Geigerseder schon nach 25 Minuten nur noch zu zehnt war, traf zweimal Mehmet Cay.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FC Langengeisling